Wann keine Hypnose?

Wann keine Hypnose
Ausschlußkriterien

Es gibt einige wenige Erkrankungen, in denen Hypnose nicht  angewendet werden sollte.

In folgenden Fällen sollten Sie unbedingt den Therapeuten informieren, damit dieser entscheiden kann, ob ein Einsatz der Hypnose sinnvoll und vertretbar ist:

  • Epilepsie
  • Psychosen,  wie z.B. Schizophrenie,  endogene Depressionen
  • Erkrankungen des ZNS (zentrales Nervensystem)
  • Herzerkrankungen, extrem niedriger Blutdruck
  • Einnahme von bestimmten Medikamenten, Drogen, Alkohol
  • Körperliche oder geistige Behinderungen

 

Zur Facebook-Seite

Durch die weitere Nutzung der Seite (scrollen, navigieren) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen